Sigrid Spachtholz

Geboren 1959 in Speyer

1981-83 Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften an der FU Berlin Ausbildung in Ballett, Modern Dance, Argentinischem Tango

1991-94 Feldenkrais-Ausbildung bei Mia Segal

Weiterbildungen in „Bones for Life“ bei Ruthy Alon

Seit 1998 Weiterbildung in Movement Studies bei Prof. Amos Hetz

Mitwirkung in Tanz-, Tanztheater- und Theaterproduktionen und Entwicklung von Solochoreographien in Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern; Bewegungscoaching Langjährige Zusammenarbeit mit der Choreographin Frauke Havemann und dem Regisseur und Filmemacher Mark Johnson, Projekte mit Regina Baumgart, Sonja Romeis, Yoshiko Waki, Rudi Ewals, Hans-Otto-Theater, Brüsselprojekt, Fliegendes Theater, Janine Schneider, Heike Schmidt, Amos Hetz u. a.

Seit 1989 Unterichtstätigkeit in Institutionen und freien Klassen

Mitbegründerin des Feldenkrais Centrum Charlottenburg gemeinsam mit dem Bildhauer Rainer Baer; Gründung von KunstHof Wesendorf in Brandenburg

„Das Unmögliche möglich machen, das Mögliche einfach und das Einfache elegant.“ (Moshé Feldenkrais)

Sigrid Spachtholz unterricht an der Fritz Kirchhoff-Schule Feldenkrais/ Movement-Studies

Die Feldenkrais-Methode

„Solange Sie nicht wissen, was Sie tun – wie können Sie jemals tun, was Sie wollen?“
(Moshe Feldenkrais)