Kosten & Finanzierung

Zur Tradition der Fritz-Kirchhoff-Schule gehört die Orientierung am Lehrangebot der staatlichen Hochschulen bei einem gleichzeitig relativ geringen Schulgeld, jetzt 390,-€ monatlich.
Möglichst alle, die die Schauspielkunst erlernen wollen, sollen sich dadurch ihren Traum erfüllen können. Einzig und allein braucht es dazu eine Begabung, die man bei der Aufnahmeprüfung zeigen kann.

Das monatliche Schulgeld ist am Anfang eines jeden Monats zu bezahlen.

Die Fritz-Kirchhoff Schule “Der Kreis” ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule und somit eine nach dem BAföG anerkannte Ausbildungsstätte. Über Möglichkeit, BAföG zu erhalten, informiert das zuständige Amt für Ausbildungsförderung am Wohnsitz der Eltern.

Schulgeld
Monatlich 390,00 €

Anmeldegebühr für die Aufnahmeprüfung: 25 €

Bitte vorher überweisen auf:

Berliner Sparkasse, IBAN DE40 1005 0000 0910 0344 19

Ausbildungsförderung

Es ist möglich, eine Förderung durch Schüler-BAföG zu beantragen.
Zum Formular für Schüler-BAföG
Weitere Informationen hier:
www.das-neue-bafoeg.de

Nach der 1. Zwischenprüfung kann ein Bildungskredit in maximaler Höhe von 7.200,- € beantragt werden, den man 4 Jahre nach der Ausbildung in kleinen Raten zurückzahlt. Hierbei handelt es sich um ein zinsgünstiges Darlehen, unabhängig vom Einkommen des Schülers oder dessen Eltern.
Weitere Informationen hier:
www.bildungskredit.de

Für weitere Informationen über Kosten & Finanzierung ist es möglich, auf der Seite Kontakt nachzufragen.