Hanna Petkoff

 

– Studium a.d. Theaterhochschule “Hans Otto” Leipzig, Abschluß mit Diplom

– während des Studiums Hauptrollen am Schauspielhaus Leipzig

– 1974 Engagement am Staatstheater Cottbus, weiterhin Gastrollen am Schauspielhaus Leipzig, Rundfunkmoderationen, Schauspielerin in DEFA-Filmen der DDR.

– 1988 Engagement am Gripstheater Berlin (u.a.”Linie 1″, “Ab heute heisst du Sara”, “Eine linke Geschichte”, “Heimatlos”)

– 1993-98 Zusatzausbildung zur Atempädagogin im Ilse Middendorff-Institut, Abschluß mit Diplom

– ab 1995 Gastrollen am Gripstheater, Landestheater Marburg und Stadttheater Stendal

– 1990 – 2008 Fernsehproduktionen (u.a.”Tatort”, Polizeiruf”, “Hinter Gittern”), Arbeit bei Synchron Hörspielproduktionen und Lesungen

– 1992 – 2009 Mitwirkung als Schauspielerin in 32 Fernsehproduktionen

– 1998 – 2004 Engagement am Landestheater Marburg

– ab 2007 Gastrollen im Staatstheater Cottbus

– seit 2002 ist Hanna Petkoff Lehrkraft für Rollenstudium, Szenenarbeit an der Fritz-Kirchhoff-Schule Berlin

 

“Jede Annäherung an eine Rolle wird für den Darsteller zu einem Dialog mit sich selbst. Je stärker er das eigene Denken und Fühlen zu entgrenzen vermag, um so mehr wächst in ihm das Leben seiner Rollenfigur. Er geht von sich aus und darf nicht bei sich stehen bleiben, bis aus dem ICH SELBST der gespielte ANDERE hervortritt.”
(Jakob Jenisch, Ich selbst als ein anderer. Der Darsteller und das Darstellen)